Preisvergleich Work and Travel Versicherungen

 

Kombiniere beim Work and Travel das Reisen und Jobben im Ausland miteinander und entdecke dabei die Welt auf eine einzigartige Weise. Eine längere Zeit im Ausland lässt dich Land und Leute und vor allem dich selbst besser kennenlernen! Mit dem Campervan durch die Natur, wochenlang surfen oder durchs Outback – was gibt es Besseres? Es gibt viele Möglichkeiten für junge Leute, das Reisen mit einem Job im Ausland zu verbinden. Der Aufenthalt kann selbst organisiert werden oder man wendet sich an entsprechende Veranstalter, die eine komplette und professionelle Organisation der Reise übernehmen. Um den Job im Ausland, den Flug, die Unterkunft bei Gasteltern oder das notwendige Visum brauchst du dich dann nicht mehr selbst kümmern. Was für dich das Richtige ist, bestimmst du allerdings selbst. Wichtig ist der Abschluss einer speziellen Work and Travel Versicherung, insbesondere einer Auslandskrankenversicherung für die lange Auslandszeit. Hier geht es zum Work and Travel Versicherung Vergleich.

Beliebte Work and Travel Reiseländer und wichtige Voraussetzungen

  1. Work and Travel Australien
  2. Work and Travel Neuseeland
  3. Work and Travel Kanada
  4. Work and Travel USA

Weitere interessante und lohnenswerte Reiseziele für Teilnehmer an Work and Travel Programmen sind z.B. Japan, China, Südamerika sowie die europäischen Reiseländer wie Frankreich, Portugal, Spanien und England.

Work and Travel Versicherung Vergleich. Wunschtarif finden

Hier den Wunschtarif in der Work and Travel Versicherung finden. Spezielle Angebote in der Auslandskrankenversicherung für den Work and Travel Langzeitaufenthalt in den beliebten Reisezielen. Bekannte und beliebte Reiseversicherer im direkten Preis- und Leistungsvergleich.

Welcher Versicherer bietet eine ausreichende und spezielle Work and Travel Versicherung?

RSWW gibt dir einen guten Überblick über die wichtigsten Reiseversicherungen für einen sorgenfreien Aufenthalt im Ausland. Wir haben die Angebote in der Work and Travel Auslandskrankenversicherung der großen Anbieter wie z.B. der HanseMerkur Reiseversicherung, ERGO Reiseversicherung, Care Concept, Berlin Direkt Versicherung BD24 und der Würzburger Versicherung (TravelSecure) miteinander verglichen und in einem übersichtlichen Preisvergleich zusammengestellt. Ergänzend kannst Du auch eine preiswerte Reiseunfall- und Reisehaftpflichtversicherung, eine Reisegepäck- oder Notfallversicherung dazu buchen.

Hier bekommst du eine schnelle Übersicht über die aktuellen Testsieger-Auslandskrankenversicherungen für Work and Travel Teilnehmer und Langzeitreisende im weltweiten Ausland.

Kombination aus mehrere Reiseländern mit Zwischenstopp in den USA oder Kanada

Der Abschluss der Work and Travel Versicherung muss immer vor Reisebeginn und für den gesamten Zeitraum des Auslandsaufenthaltes erfolgen. Kombinierst du mehrere Reiseländer miteinander und verbringst dabei auch eine Zeit (wenn auch vielleicht nur kurz) in den USA oder Kanada, dann musst du die komplette Reisedauer inklusive dem „USA/ Kanada Tarif-Aufschlag“ in der Auslandskrankenversicherung versichern.

Die Reiserücktrittsversicherung sichert den teuren Flug und das Work and Travel Package ab

Neben der Work and Travel Versicherung insbesondere der Auslandskrankenversicherung ist der Abschluss einer Stornierungsversicherung zum Schutz der Reisekasse zu empfehlen. Um z.B. einen teuren Flug vor Reisebeginn und das Work and Travel-Reisepackage richtig abzusichern benötigst du eine Reiserücktrittsversicherung. Sie sichert die Stornierungskosten zu 100% ab, die bei Nichtantritt deiner Reise z.B. aufgrund eines schweren Unfalls oder einer unerwarteten Krankheit, vor Beginn der Reise vom Reiseanbieter anfallen. Die Höhe der Reise-Rücktrittsversicherung richtet sich nicht nach der Reisedauer, also wie lange du unterwegs bist, sondern nach der Höhe des Reisepreises, z.B. deines Flugtickets. Je später Du von der Reise zurücktreten musst, desto höher werden auch die fälligen Stornokosten. Die Stornierungskosten-Versicherung ist eine ideale Ergänzung zu der wichtigen Auslandskrankenversicherung. Wir bieten einen Preisvergleich, damit du die wichtigsten Angebote miteinander gut vergleichen kannst.

Die richtige Auslands-Kreditkarte für Work and Traveller im Preisvergleich

Als Work and Traveller brauchst du nicht nur eine ausreichende Work and Travel Versicherung für die lange Reise sondern auch eine passende Reisekreditkarte um beispielsweise einen Mietwagen, das flexible Flugticket, das Hostel oder den nächsten Bunge-Sprung zu bezahlen. Bevor du ein lokales Bankkonto eröffnest, ist die Kreditkarte auch zum Einkauf praktisch. Das Reiseschutz-Vergleichsportal aupair-reiseversicherung.de bietet einen aktuellen und übersichtlichen Kreditkarten-Vergleich für Work and Traveller im weltweiten Ausland. Hier findest du bekannte Anbieter wie z.B. die DKB-VISA-CARD, Santander Consumer Bank und VW Bank mit Ihren Angeboten in einem Preisvergleich.

DKB-CASH mit Kreditkarte für Work and Traveller

DKB-Cash ist das kostenfreie TESTSIEGER-Konto mit einer integrierten Kreditkarte, der DKB VISA-Karte. Besonderer Vorteil: Girokonto, Kontoführung und Kreditkarte sind kostenfrei. Mit der Kreditkarte kann im Ausland während des Working Holiday an über 1 Millionen Automaten kostenfrei Geld abgehoben werden. Für die Beantragung und Bezahlung des Working-Holiday-Visums für die beliebten Work and Travel Reiseländer Neuseeland, Australien und Kanada benötigst du auch eine Kreditkarte. Mehr Infos zum Angebot, den Vorteilen und interessanten Zusatzleistungen bekommst du direkt bei der DKB – VISA-Card.

 

Foto: © Antonioguillem / Fotolia.com

Australien erhöht Steuern für jobbende Backpacker im Working Holiday

Aktuelles Update vom 27.09.16 zum Artikel „Ferienjob-Steuer in Australien erstmal verschoben“:

Die geplante Erhöhung der Steuer zum Januar 2017 auf 32,5% wurde aufgrund massiven Drucks der heimischen Landwirten nun verworfen. Aktuell müssen arbeitende Backpacker mit Working-Holiday-Visum in Australien ab 18.200 australischen Dollar (entspricht 12.410 EUR) 19 % Steuern bezahlen. Der aktuelle Steuersatz soll nun zwar bleiben aber zukünftig sollen Steuern ab dem ersten verdienten Dollar gezahlt werden und nicht wie heute ab einem Mindestverdienst. Der Preis für das Working-Holiday-Visum wird im nächsten Jahr um 50 australische Dollar auf 390 Dollar gesenkt.